Live Suchergebnisse mit Google Instant

08. September 2010

Google hat mal wieder in Sachen Suche etwas neues vorgestellt. Google Instant heißt der Service und steht zur Zeit nur Nutzern mit einem Google Account zur Verfügung. Der Rollout für alle Nutzer dürfte noch etwas dauern.

Der wesentliche Unterschied im Vergleich zur bisherigen Suche ist das sofortige Anzeigen von Suchergebnissen, bereits während der Eingabe und ohne Enter zu drücken. Zusätzlich werden dem User durch grau unterlegte Buchstaben/Wörter bereits Suchbegriffe vorgeschlagen. Bei den Vorschlägen setzt Google einen Jugendschutzfilter ein. So gibt es zu manchen Begriffen nicht sofort Resultate an. Hierfür ist dann der Druck auf Enter nötig.

Google InstantAls Technik greift Google auf AJAX zurück, das bereits bei anderen Anwendungen, wie z.B. Google Maps eingesetzt wird.

Google Instant funktioniert in Chrome, Firefox, Safari sowie Internet Explorer 8. Erkennen kann man es an der Startseite. Das Logo ist größer und das Sucheingabefeld breiter. Die Ergebnisse werden zentriert angezeigt.

via: Googlewatchblog

Share/Save/Bookmark

Alternative zu Google Analytics

02. September 2010

Die Google Analytics Alternative Piwik ist in Version 1.0 erschienen und steht ab sofort auf piwik.org zum Download bereit.

Aufbauend auf phpMyVisits steht dieses Tool nun als Open Source Lösung unter der GPL zur Verfügung.

Piwik läuft im Unterschied zu Google Analytics auf dem eigenen Server. Um Webseiten zu erfassen wird von der Anwendung ein Javascript-Snippet ausgeworfen, dass auf in die Webseite eingebaut werden muss. Als Ergebnis liefert Piwik aufbereitete Berichte in Echtzeit oder als Batch in regelmäßigen Abständen. Die erfassten Daten können dort über offene APIs abgefragt und in Formate wie XML, JSON und CSV exportiert werden.

Durch eine modulare Struktur soll die Anwendung leicht um weitere Funktionen erweitert werden können. Ebenso soll das Entfernen von Funktionen, die nicht benötigt werden, leicht durchzuführen sein. Auch das Userinterface kann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Wer also Datenkrake Google aus dem Weg gehen möchte, findet in Piwik eine gute Alternative.

Piwik

Piwik

Share/Save/Bookmark

Facebook kostenlos für’s Handy

02. September 2010

Ab sofort steht auch deutschen Nutzern die kostenlose Mobilversion 0.facebook.com zur Verfügung. Facebook startete das Projekt bereits im Mai diesen Jahres, fand jedoch in Deutschland bisher keinen Partner.

Laut einer gestrigen Pressemitteilung bietet nun mit der E-Plus Gruppe erstmals auch ein deutscher Netzanbieter diesen Service kostenlos an.

Beispiel von 0.facebook.comMit dieser Variante müssen Nutzer jedoch primär mit Text auskommen. Auf Bilder wird im Wesentlichen verzichtet, was somit auch weniger Datentransfer verursacht.

Die Nutzung von Statusmeldungen und Pinnwandbeiträgen sind möglich. Wer jedoch Bilder und Videos ansehen möchte, verlässt nach vorheriger Warnung den kostenlosen Dienst.

Share/Save/Bookmark

Checklisten zur Vermeidung von Abmahnfallen

17. März 2010

Frau Neubauer aus der gleichnamigen Kanzlei hat freundlicherweise Checklisten zur Vermeidung von häufigen Abmahnfallen zur Verfügung gestellt.

Neben typischen Fallen in Sachen Impressum, geht die Rechtsanwältin auch auf die Bilderverwendung und elektronische Geschäftspapiere ein.

Share/Save/Bookmark

GWA-Studie: Vertrauen vermehrt in Online Marketing

19. März 2009

Laut einer Studie des GWA investieren Agenturchefs 2009 verstärkt in Online Marketing. Zusätzlich liegt der Fokus auf Verkaufsförderung und Dialogmarketing.

Eher schlechte Perspektiven hat hingegen das Sponsoring und Event-Marketing. Negativ wird die Umsatzentwicklung betrachtet, indem fast 90 Prozent der Befragten eine schlechtere Geschäftsentwicklung als 2008 befürchten. Ebenso sieht die Tendenz bei den Renditen aus. Hier erwarten 83 Prozent ein schlechteres Ergebnis.

Share/Save/Bookmark